Aktuelles

Sondermaßnahmen 2017

+++ Austausch und mehr für Teilnehmer der Sondermaßnahmen +++

Für die Teilnehmer der Zweitqualifizierungsmaßnahmen an Grund- und Mittelschulen sind, obwohl diese nun schon seit längerer Zeit laufen, noch viele Fragen offen. Diese sollen nun beantwortet werden! Der bpv hat daher Verterter des Kultusministeriums und Teilnehmer früherer Maßnahmen eingeladen, um Euch persönlich alle noch offenen Fragen zu beantworten:
- zum Ablauf der Maßnahme,
- zur Bewährungsfeststellung,
- zu den Konditionen,
- und allem anderen, was Euch Sorgen macht!

Meldet Euch jetzt an unter:
https://rjv-bpv.de/sondermassnahmen/

 

 

 

 

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER REFERENDAR- UND JUNGPHILOLOGENVERTRETUNG 2017

 

Anmeldung: rjv-bpv.de/jhv

Tagungsmappe: Steht in Kürze hier zum Download zur Verfügung

Anträge einreichen: rjv-bpv.de/antrag

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
im Namen der Referendar- und Jungphilologenvertretung im Bayerischen Philologenverband lade ich Euch hiermit sehr herzlich ein zur Jahreshauptversammlung am 8. und 9. Dezember 2017 in Ingolstadt.

Wieder liegt ein Jahr hinter uns, das alles andere als rosig war, wenn man auf die Einstellungssituation im Herbst blickt. Die aktuellen bildungspolitischen Entwicklungen in Bayern lassen jedoch zumindest mittelfristig Gutes hoffen! Mit der vom Philologenverband durchgesetzten Wiedereinführung eines grundständigen neunjährigen Gymnasiums stehen uns sowohl was die Stellensituation als auch die Lernchancen der Schülerinnen und Schüler angeht bessere Zeiten bevor. Unsere Jahreshauptversammlung steht daher in diesem Jahr unter dem Motto:

+1   Chancen, Stellen, Perspektiven

Über die Zukunft des bayerischen Gymnasiums, die Entwicklung der Stellensituation sowie viele weitere Themen werden wir mit hochkarätigen Gästen diskutieren. Daneben steht auch der bewährte Dialog mit Vertretern des Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, bei denen Ihr Eure Fragen direkt loswerden könnt, auf dem Programm. 

Euch jungen Kolleginnen und Kollegen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, ist jedoch die Hauptaufgabe der Referendar- und Jungphilologenvertretung, deren turnusmäßige Neuwahl auf dieser Jahreshauptversammlung ansteht.
Eure wichtigste Aufgabe aber ist, dass Ihr als Teilnehmer selbst Anträge an die Jahreshauptversammlung stellt, welche bei entsprechend positivem Votum als Auftrag für die neue Referendar- und Jungphilologenvertretung dienen werden. Bitte formuliert diese Anträge schon vor der Versammlung (evtl. gemeinsam mit Eurem Seminar) und reicht diese über das Online-Formular ein: www.rjv-bpv.de/antrag

Zudem werden wir neben unserer Antragsberatung auch wieder eine Vielzahl an spannenden Workshops anbieten, für die Ihr auch Fortbildungsbestätigungen erhaltet.

An der Jahreshauptversammlung können alle Seminarvertreter des bpv sowie deren StellvertreterInnen teilnehmen. Bei Verhinderung kann auch ein Vertreter bzw. eine Vertreterin beauftragt werden (solange diese/r Mitglied im bpv ist). Außerdem erhalten auch delegierte Jungphilologen aus den verschiedenen Bezirken die Möglichkeit, die Jahreshauptversammlung zu besuchen.
Der Bayerische Philologenverband trägt sämtliche Kosten der Tagung, d.h. Übernachtung (NH Ambassador Hotel Ingolstadt, Goethestr. 153, 85055 Ingolstadt) im Doppelzimmer und Verpflegung sowie eine Kostenpauschale für die Anreise per Bahn (2. Klasse). Die Kostenpauschale wird auf Grundlage des Normalpreises für ein Bahnticket (auch ICE) vom Seminar-/Einsatzort nach Ingolstadt und zurück erstattet.
Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme und einen fruchtbaren Ideen- und Informationsaustausch!

Bitte meldet Euch ab sofort - spätestens jedoch bis 1. Dezember 2017 - unter rjv-bpv.de/jhv an.
Dort können in Kürze auch die Tagungsunterlagen (KMS zur Dienstbefreiung, Antragsformular, Tätigkeitsbericht der rjv 2017, Anfahrtsbeschreibung und Antrag auf Kostenerstattung) heruntergeladen werden.

Viele Grüße

Dominik Lörzel

Vorsitzender der rjv

 

Der Ratgeber für Berufseinsteiger ist fertig!

Endlich ist es soweit: Nach langer und intensiver Arbeit ist unser Ratgeber für Berufseinsteiger fertig!

Auf 155 Seiten sind darin alle wichtigen Informationen rund um den Berufseinstieg nach dem Referendariat, den beruflichen Werdegang als Gymnasiallehrer/in, die größten Herausforderungen der pädagogischen Arbeit, Versicherungen, Versorgung, Finanzen und vieles mehr zu finden. Auf diese Weise wird der Übergang zwischen dem Referendariat und dem Leben als fertige Lehrkraft erheblich vereinfacht!

Den Ratgeber erhalten alle Mitglieder automatisch, die das Ende ihres Referendariats in der Geschäftsstelle melden. Auf Bestellung gratis erhältlich (unter 089/746163-19, Fr. Hüdaverdi oder huedaverdi@bpv.de) ist er darüber hinaus für alle Mitglieder, die in den vergangenen beiden Jahren ihr Referendariat abgeschlossen haben. Wer noch kein bpv-Mitglied ist, kann den Ratgeber zum Preis von 20,- Euro ebenfalls beziehen. 

Notenbonus für die Teilnehmer der Sondermaßnahmen!

Ab sofort wird für alle Teilnehmer der Zweitqualifizierungsmaßnahmen für die Lehrämter an Grund- und Mittelschulen, die ab dem Zeitpunkt der Aufnahme in die Maßnahme mindestens fünf Jahre im Grund- und Mittelschulbereich tätig sind, ein NOTENBONUS IN HÖHE VON 0,24 ( =maximal erreichbarer Notenbonus bei Bewerbungen über die Warteliste) gewährt. Dieser wird auch zu einem eventuellen Bonus für ein Erweiterungsfach addiert und wird wirksam, wenn der Bewerber nach der angegebenen Zeit eine Versetzung zurück an ein Gymnasium oder eine Realschule beantragt.

Der Bonus gilt auch rückwirkend für alle Teilnehmer der Maßnahmen ab 2015 und ist mit Gültigkeit bis zum Jahr 2025 geplant!

DURCHSTARTEN - DAS SEMINAR ZU ALTERNATIVEN ARBEITSMÄRKTEN FÜR REFERENDARINNEN UND REFERENDARE

 

 

ANRECHNUNG DER SONDERMAßNAHMEN AUF DIE BEAMTENRECHTLICHE PROBEZEIT

Es ist dem bpv gelungen, auch für die in diesem Jahr stattfindenden Sondermaßnahmen an den Mittelschulen eine Anrechnung auf die Probezeit im Umfang von einem Jahr zu erreichen. Kolleginnen und Kollegen, die vom Gymnasium an die Mittelschule wechseln, können somit schon ein Jahr nach Abschluss der Sondermaßnahme zu Beamten auf Lebenszeit ernannt werden.

 

 

AUSWEITUNG DER SONDERMAßNAHME MITTELSCHULE IN OBERBAYERN

Die zweijährige Sondermaßnahme zum Erwerb der Lehrbefähigung für das Lehramt an Mittelschulen in Oberbayern wurde am 27. Juli 2016 erweitert. Ab sofort können sich Bewerber mit allen Fächerkombinationen für die Maßnahme melden. Anmeldeschluss ist der 04. August 2016.

Der Anmeldeschluss für die Sondermaßnahme wurde bis zum 11. August 2016 verlängert!

Anschreiben zur Ausweitung der Sondermaßnahme

Merkblatt zur Sondermaßnahme

 

 

NEUE INFOS ZU DEN SONDERMAßNAHMEN

Alle wichtigen Informationen zu den Sondermaßnahmen für Berufsschulen, Mittelschulen und Sonderschulen ab September 2016 findet ihr hier und auf unserem Facebook-Profil.