ERHÖHUNG DER PAUSCHALEN IN DER GANZTAGSSCHULE

Ein richtiges Signal, aber für einen bedarfsgerechten Ausbau mit hoher Qualität muss noch mehr passieren!

Der Bayerische Philologenverband (bpv) begrüßt die Aufstockung der staatlichen Finanzierungsanteile an den Pauschalen in der offenen und gebundenen Ganztagsschule ab dem Schuljahr 2014/2015. Im Bereich der Gymnasien wird es pro gebundene Ganztagsklasse € 100, pro Gruppe in der offenen Form € 1850 mehr im Jahr geben. Der bpv-Vorsitzende Max Schmidt erklärt dazu: „Das ist ein Signal in die richtige Richtung, aber es muss noch mehr passieren. Für einen bedarfsgerechten Ausbau mit hoher Qualität brauchen wir entsprechend ausgebildetes Personal, das dann natürlich auch entsprechend bezahlt werden muss. Angesichts der schlechten Einstellungssituation insbesondere in Fächerverbindungen mit Deutsch und Fremdsprachen stehen hochqualifizierte Nachwuchslehrkräfte zur Verfügung, die im Bereich individueller sprachlicher Förderung sehr sinnvoll, auch zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Migrationsgeschichte, eingesetzt werden könnten. Um sie einstellen zu können, brauchen wir aber ganz andere Beträge!“


(C) bpv - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken