Sondermaßnahmen / Zweitqualifizierungen


Gemäß einer Anfrage der rjv bei der Grund- und Mittelschulabteilung sind Gymnasiallehrer in den bisherigen Sondermaßnahmen sehr erfolgreich! So haben in den zu Ende gegangenen Zweitqualifizierungsmaßnahmen für das Lehramt an Grund- und Mittelschulen über 99% der Bewerber die Bewährungsfeststellung erfolgreich durchlaufen, womit sie Anspruch auf eine Planstelle im Mittelschulbereich erhielten. Die neuen Regelungen sollen die Möglichkeit zur Rückkehr an die genuine Schulart für die Zukunft erleichtern.

Die Hauptpersonalräte des bpv (Gymnasium) setzen sich gemeinsam mit den Hauptpersonalräten der Real- und Volksschulgruppe kontinuierlich für weitere Verbesserungen der Bedingungen der unterschiedlichen Maßnahmen ein.

Für die im Februar 2018 beginnenden Zweitqualifikationen konnten bereits deutliche (vor allem finanzielle) Verbesserungen erreicht werden.

Für Teilnehmer, die sich aktuell und mindestens über das erste Schulhalbjahr 2017/18 hinaus in einer Maßnahme befinden konnte eine finanzielle Gleichstellung bewirkt werden. Ab 24.02.2018 erhalten auch sie E11/3 (Nähere Informationen: s. Archiv).

Im Folgenden erhalten Sie nähere Informationen zu den jeweiligen Maßnahmen.


Maßnahmen 2018


FAQ (Gespräch mit dem KM am 28.11.17)*


Ältere Maßnahmen

Bei Rückfragen können Sie sich auch an Thomas Bittner (bpv) unter bittner@bpv.de oder 089/7461630 wenden.


* nur für Mitglieder

Letzte Änderung vom 04.01.2018