BPV-AKTION: ÜBER 300 PERSONEN REGISTRIERT

Erst letzten Mittwoch startete der Aufruf des Bayerischen Philologenverbands (bpv) an ukrainische Lehrkräfte, sich zu melden. Und er ist bereits jetzt ein voller Erfolg: Über dreihundert Personen haben sich innerhalb von nur vier Tagen über das Online-Kontaktformular auf der Verbandshomepage registriert. Sie alle wollen bayerische Schulen bei der Umsetzung der vom Kultusministerium geplanten pädagogischen Willkommensgruppen unterstützen. Die ersten Kontaktdaten wurden am Freitag an die staatlichen Koordinierungsstellen weitergeleitet, die die ukrainischen Lehrkräfte an Schulen in der entsprechenden Region einsetzen. 

bpv-Vorsitzender Michael Schwägerl berichtet: „Wir sind überwältigt von der bisherigen Resonanz. Diese große Bereitschaft lässt uns hoffen, dass an vielen Orten Angebote im Rahmen der Willkommensgruppen gemeinsam mit ukrainischen Lehrkräften realisiert werden können – im Sinne der geflüchteten Kinder und Jugendlichen. Wir freuen uns auf weitere Rückmeldungen, denn die Aktion läuft weiter.“


Kontaktformular