STATEMENT ZUR VERSCHIEBUNG DER ABITURPRÜFUNG

Michael Schwägerl, Vorsitzender des bpv, kommentiert: "Wir begrüßen das überlegte und zeitnahe Vorgehen des Ministeriums. Angesichts der aktuellen Krisensituation wurde gehandelt und eine faire und verlässliche Regelung getroffen. Es spricht für die Schulfamilie aus Eltern, Lehrern, Schülern und Direktoren, dass dieser Weg zusammen beschritten wird und unsere Vorschläge eingearbeitet wurden. Wir werden auch weiterhin einen engen Kontakt pflegen, die Situation bei einer Änderung der Lage neu bewerten und flexibel reagieren. Auch mit Blick auf die Lehrkräfte ist die momentane Entscheidung wichtig, weil jetzt die Planungen und die Vorbereitungszeit bis zum Abitur fortgeführt werden können. In dieser Krise müssen wir alle zusammenarbeiten und gemeinsam das Beste aus der Situation machen."