Presse 2009

ÜBERFORDERT NEUE OBERSTUFE BAYERNS GYMNASIASTEN? 17.12.2009: Überfordert die neue Oberstufe Bayerns Gymnasiasten? - bpv-Vorsitzender Schmidt plädiert für Reaktion mit Augenmaß

PLANUNGEN FÜR DEN DOPPELTEN ABITURIENTENJAHRGANG 07.12.2009: Planungen für den doppelten Abiturientenjahrgang optimieren: Philologenverband erneuert Forderung nach Umfrage unter Oberstufenschülern zu ihren Studienabsichten

40 PROZENT ÜBERTRITTSQUOTE KAUM MEHR STEIGERBAR 27.11.2009: Bayerische Gymnasiallehrerschaft berät über die Zukunft des Gymnasiums: Ja zur Öffnung des Gymnasiums, aber nicht zu einer Schule für alle. Schmidt warnt: „40 Prozent Übertrittsquote kaum mehr steigerbar“

HEINZ-PETER MEIDINGER BUNDESVORSITZENDER DES DPHV 20.11.2009: Heinz-Peter Meidinger mit überwältigender Mehrheit als Bundesvorsitzender des Deutschen Philologenverbandes wiedergewählt Offensiv für den Erhalt des Gymnasiums ab Klasse 5!

BLLV-GRUNDSCHUL-PETITION SETZT AUF SCHULKAMPF 12.11.2009: BLLV-GRUNDSCHUL-PETITION SETZT AUF SCHULKAMPF UND NICHT AUF WIRKLICHE VERBESSERUNGEN! Erfolgreiche Schulreformen nur im Konsens mit allen Beteiligten möglich Mit Bedauern hat der Vorsitzende des B...

BPV FORDERT UMFRAGE UNTER OBERSTUFENSCHÜLERN 21.10.2009: Doppelter Abiturientenjahrgang 2011: STIMMEN DIE HOCHSCHULPLANUNGEN MIT DEN WÜNSCHEN DER ABITURIENTEN ÜBEREIN? - PHILOLOGENVERBAND FORDERT UMFRAGE UNTER OBERSTUFENSCHÜLERN. Der Vorsitzende des Bay...

NEUREGELUNG DER ÜBERTRITTSPHASE AN DER GRUNDSCHULE 14.10.2009: NEUREGELUNG DER ÜBERTRITTSPHASE AN DER GRUNDSCHULE EINE CHANCE AUF WENIGER STRESS UND MEHR GERECHTIGKEIT. Die jüngsten Änderungen des Übertrittsverfahrens in der Grundschule bergen nach Einschätzun...

BPV WARNT VOR RECHTSRADIKALEN-POST AN SCHÜLER 24.09.2009: PHILOLOGENVERBAND WARNT VOR RECHTSRADIKALEN-POST AN BAYERISCHE SCHÜLER. Der Bayerische Philologenverband warnt Bayerns Schülerinnen und Schüler vor der Broschüre "Amalia Hinterwäldlerin vor Gericht...

GEGEN ABSCHAFFUNG DES GEGLIEDERTEN SCHULWESENS 24.09.2009: Neue bundesweite repräsentative FORSA-Umfrage zur Schulstruktur und Bildungspolitik. ZWEI DRITTEL GEGEN ABSCHAFFUNG DES GEGLIEDERTEN SCHULWESENS. Klare Mehrheit gegen Einheitsschule auch in den neuen...

MEHR SCHULPSYCHOLOGISCHE BERATUNG ERMÖGLICHEN 23.09.2009: MEHR SCHULPSYCHOLOGISCHE BERATUNG UND BEGLEITUNG AN BAYERNS SCHULEN ERMÖGLICHEN! Eine deutliche Ausweitung der schulpsychologischen Beratungskapazitäten an Bayerns Schulen hat der Vorsitzende des...

GRUNDSCHULEN MÜSSEN TREIBHÄUSER DER BILDUNG SEIN 17.09.2009: GRUNDSCHULEN MÜSSEN TREIBHÄUSER DER BILDUNG SEIN Für einen massiven Ausbau der Fördermöglichkeiten an Grundschulen hat sich der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbandes (bpv) Max Schmidt au...

JA ZU VERSTÄRKTER INDIVIDUELLER FÖRDERUNG 03.09.2009: MAX SCHMIDT: "EIN KLARES JA ZU VERSTÄRKTER INDIVIDUELLER FÖRDERUNG, DOCH DIE VÖLLIGE ABSCHAFFUNG DES SITZENBLEIBENS WÄRE DER FALSCHE WEG" Der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbandes (b...

NOTEN WERDEN VON LEHRERN NICHT AUSGEWÜRFELT! 03.08.2009: Philologenverband widerspricht BLLV-Chef: "NOTEN WERDEN VON LEHRERN NICHT AUSGEWÜRFELT!" Allgemeines Kopfschütteln unter Bayerns Lehrerschaft haben Aussagen von BLLV-Vorsitzenden Klaus Wenzel...

MATHELEHRER HUI, DEUTSCHLEHRER PFUI? 28.07.2009: MATHELEHRER HUI, DEUTSCHLEHRER PFUI? Während Mathematiklehrer händeringend gesucht werden, sehen sich Deutschlehrer schon wieder mit dem Gespenst drohender Arbeitslosigkeit konfrontiert

SELBST GESTECKTE ZIELE NICHT ERREICHT! 16.07.2009: BLLV- UNTERSCHRIFTENKAMPAGNE: SELBST GESTECKTE ZIELE NICHT ERREICHT!

UMFRAGE UNTER BAYERISCHEN ELTERN 16.07.2009: Umfrage unter 1.000 bayerischen Eltern von Gymnasialanfängern und 1.000 Fünftklässlern widerlegt Gerede vom unerträglichen Übertrittsdruck: NUR 8,4 PROZENT DER GYMNASIALANFÄNGER EMPFANDEN IM LETZTEN GRUNDSCHULJAHR EINDEUTIGEN ÜBERTRITTSDRUCK! - 75 PROZENT FREUTEN SICH AUF DEN ÜBERTRITT!

KARL-BOSL-MEDAILLE AN PROF. DR. HANS MAIER 07.07.2009: BAYERISCHER PHILOLOGENVERBAND VERLEIHT ERSTMALS KARL-BOSL-MEDAILLE AN KULTUSMINISTER A.D. PROF. DR. HANS MAIER

STUDIENGEBÜHREN FÜR LEHRAMTSSTUDIERENDE ABSCHAFFEN 30.06.2009: bpv fordert als Reaktion auf den Lehrermangel: STUDIENGEBÜHREN FÜR LEHRAMTSSTUDIERENDE ABSCHAFFEN!

MITTELSCHULE BRAUCHT EIN EIGENSTÄNDIGES PROFIL 30.06.2009: bpv-Vorsitzender Max Schmidt: „DIE ‚MITTELSCHULE’ BRAUCHT EIN EIGENSTÄNDIGES PROFIL - EINE REINE UMBENENNUNG WÄRE ZU WENIG“

BGH-URTEIL ZU SPICKMICH 24.06.2009: BGH-URTEIL ZU SPICKMICH EINE EINZELFALLENTSCHEIDUNG UND KEIN FREIBRIEF FÜR SCHMÄHKRITIK - Max Schmidt: „Lehrer hätten sich ein pädagogisch wertvolleres Urteil gewünscht“

BLLV SCHÜRT MIT FALSCHEN ÜBERTRITTSZAHLEN ÄNGSTE 22.06.2009: BLLV SCHÜRT MIT FALSCHEN ÜBERTRITTSZAHLEN ÄNGSTE

BPV-TAGUNG ZUM DOPPELTEN ABITURIENTENJAHRGANG 21.06.2009: Zweite bpv-Tagung zum doppelten Abiturientenjahrgang 2011 macht deutlich: CHANCE FÜR DIE WIRTSCHAFT, ENORME ORGANISATORISCHE HERAUSFORDERUNG FÜR SCHULEN UND HOCHSCHULEN

LEHRER SIND BESSER! Neue Studien zeigen: Lehrer sind besser! MEDIEN SOLLTEN SICH STÄRKER AN REVISION VON NEGATIV-KLISCHEES ÜBER LEHRER BETEILIGEN

KEINE ABSCHAFFUNG DER PROBEZEIT AN FOS! 28.05.2009: KEINE ABSCHAFFUNG DER PROBEZEIT AN FACHOBERSCHULEN!

KEINE FREIGABE DES ELTERNWILLENS! 27.05.2009: PHILOLOGENVERBAND MIT BILDUNGSFORSCHERN EINIG: FREIGABE DES ELTERNWILLENS BEIM GRUNDSCHUL-ÜBERTRITT VERGRÖßERT SOZIALE UNTERSCHIEDE

SPRACHFÖRDERUNG VON MIGRANTENKINDERN 25.05.2009: PHILOLOGENVERBAND FORDERT WIRTSCHAFT ZU STÄRKEREM ENGAGEMENT BEI SPRACHFÖRDERUNG VON MIGRANTENKINDERN AUF - Schmidt: „Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund sollte für Unternehmen wichtiger werden als das Sponsoring von Golfturnieren oder Ärztekongressen“

GYMNASIUM: ANMELDEZAHLEN STEIGEN UM 2,4 PROZENT 21.05.2009: 52.000 SCHÜLER WOLLEN NEU AUFS GYMNASIUM – ANMELDEZAHLEN STEIGEN UM 2,4 PROZENT - Schmidt: „Neue Übertrittsempfehlung ist für Kinder aus bildungsfernen Schichten ein Türöffner zu mehr Bildung“

BPV PROGNOSTIZIERT STEIGENDE ÜBERTRITTSZAHLEN 11.05.2009: ATTRAKTIVITÄT DES GYMNASIUMS UNGEBROCHEN - NEUEINSCHREIBUNG IN DIESER WOCHE. BPV PROGNOSTIZIERT WEITER STEIGENDE ÜBERTRITTSQUOTEN IN BAYERN. bpv-Vorsitzender Max Schmidt: Mehr Förderkurse und Nachmittagsbetreuung, geringere Wiederholerquoten am Gymnasium

BILDUNGSFORSCHUNG ZUM ÜBERTRITT 05.05.2009: BILDUNGSFORSCHUNG ZUM ÜBERTRITT: LEHRERURTEIL SOZIAL GERECHTER ALS FREIGABE DES ELTERNWILLENS - Schmidt: „Neues Übertrittsverfahren eröffnet mehr Schülern größere Chancen“

VORFREUDE BEI VIERTKLÄSSLERN ÜBERWIEGT 29.04.2009: STUDIE DES GEWÄHRSMANN DER GRÜNEN FÜR ANGEBLICHEN AUSLESEDRUCK BELEGT DAS GEGENTEIL: VORFREUDE BEI VIERTKLÄSSLERN ÜBERWIEGT, NUR 7,7 PROZENT MIT SORGEN

DIE LÖSUNG HEIßT ARBEITSZEITKONTO! 27.04.2009: ARBEITSZEITVERKÜRZUNG UND LEHRERMANGEL SIND KEIN WIDERSPRUCH: DIE LÖSUNG HEIßT ARBEITSZEITKONTO!

DEFIZITE BEI SCHULANFÄNGERN 24.04.2009: Gestern war Einschreibung an den Grundschulen: LEHRER STELLEN IMMER MEHR DEFIZITE BEI SCHULANFÄNGERN FEST

ÜBERNAHME PÄDAGOGISCHER ZUSATZAUFGABEN 21.04.2009: PHILOLOGENVERBAND BEWERTET ÜBERNAHME PÄDAGOGISCHER ZUSATZAUFGABEN DURCH GRUNDSCHULLEHRKRÄFTE AN GYMNASIEN POSITIV

MODELLRECHNUNG ZUM DOPPELTEN ABITURIENTENJAHRGANG 30.03.2009: Neue Modellrechnung des Centrums für Hochschulentwicklung - CHE Consult: BAYERN FÜR DOPPELTEN ABITURIENTENJAHRGANG 2011 GUT GERÜSTET, ABER ZAHL DER STUDIENPLÄTZE SOLLTE ERHÖHT UND INFORMATIONSSYSTEM AUFGEBAUT WERDEN. Institut prognostiziert hohe Studienanfängerzahlen in Bayern bis 2028

ANERKENNUNG FÜR DIE REGIERUNGERKLÄRUNG 26.03.2009: Anerkennung für die Regierungserklärung des Kultusministers: "DIE STAATSREGIERUNG HAT DIE ZEICHEN DER ZEIT ERKANNT - JETZT MÜSSEN DEN WORTEN TATEN FOLGEN"

FREUDE ÜBER VERLÄNGERUNG DER ALTERSTEILZEIT 24.03.2009: FREUDE BEIM BAYERISCHEN PHILOLOGENVERBAND ÜBER VERLÄNGERUNG DER ALTERSTEILZEIT

BEVÖLKERUNG GEGEN VELÄNGERUNG DER GRUNDSCHULZEIT 24.03.2009: BEVÖLKERUNG STEHT NICHT HINTER BLLV-FORDERUNG NACH VERLÄNGERUNG DER GRUNDSCHULZEIT: ZWEI DRITTEL DAGEGEN

BPV WILL UNTERSTÜTZUNGSSYSTEM FÜR BERUFSANFÄNGER 24.03.2009: Philologenverband nach Äußerungen von Kultusminister Dr. Spaenle zur Modernisierung der Lehrerbildung: UNTERSTÜTZUNGSSYSTEM FÜR BERUFSANFÄNGER ALS DRITTE PHASE DER LEHRERBILDUNG INSTALLIEREN

LEERE STATT LEHRE? WIEDER LEHRERMANGEL IN BAYERN! 19.03.2009: LEERE STATT LEHRE? - WIEDER DROHEN DEN GYMNASIEN LEHRERMANGEL UND STUNDENAUSFÄLLE - Schmidt: Budget erlaubt keine optimale Vorbereitung auf das Abitur – Nachschlag notwendig

QUALITATIVE VERSCHLECHTERUNG DER LEHRERBILDUNG 17.03.2009: EMPFEHLUNGEN DES WTB LAUFEN AUF EINE MASSIVE QUALITATIVE VERSCHLECHTERUNG DER LEHRERBILDUNG IN BAYERN HINAUS

MIGRATION UND INTEGRATION 17.03.2009: Philologenverband zum heute vorgestellten Konzept „Migration und Integration - "SPRACHFÖRDERUNG IST DER SCHLÜSSEL ZU BESSERER SCHULISCHER UND GESELLSCHAFTLICHER INTEGRATION"

WINNENDENER AMOKLAUF 12.03.2009: PHILOLOGENVERBAND MAHNT ZUR BESONNENHEIT NACH DEM WINNENDENER AMOKLAUF: "KONSEQUENZEN KÖNNEN ERST GEZOGEN WERDEN, WENN DIE URSACHEN KLAR SIND"

ENTSETZEN ÜBER DIE BLUTTAT VON WINNENDEN 11.03.2009: ENTSETZEN ÜBER DIE BLUTTAT VON WINNENDEN

KOOPERATIONSSCHULEN: 09.03.2009: KOOPERATIONSSCHULEN’: OHNE KLARE SPIELREGELN DROHEN CHANCENGERECHTIGKEIT UND MOBILITÄT AUF DER STRECKE ZU BLEIBEN - bpv-Vorsitzender Max Schmidt: „Differenziertes bayerisches Schulsystem nicht zum atomisierten bayerischen Schulwesen ‚totentwickeln’ - Inhalte, Methoden und Lehrkräfte der einzelnen Schultypen sind nicht willkürlich austauschbar“

BPV LOBT ÄNDERUNGEN BEIM ÜBERTRITT 03.03.2009: BPV LOBT ÄNDERUNGEN BEIM ÜBERTRITT ALS REFORM MIT AUGENMAß - Bildungsforscher: Gerade leistungsschwache Schüler sind Gewinner der bayerischen Zurückhaltung bei schulstrukturellen Veränderungen

RASCHER ERFOLG DES BPV FÜR OBERSTUFE 27.02.2009: Rascher Erfolg der Intervention des Bayerischen Philologenverbandes: Freistaat stellt nun doch 1,2 Mio. Euro für Oberstufen-Seminare bereit. SCHMIDT: „SCHULEN KÖNNEN NUN AUF SOLIDER FINANZIELLER BASIS PLANEN“

JA ZUR GEPLANTEN NEUGESTALTUNG DES ÜBERTRITTS 17.02.2009: GRUNDSÄTZLICHES JA ZUR GEPLANTEN NEUGESTALTUNG DES ÜBERTRITTS - SKEPSIS ZUM ABSENKEN DES NOTENSCHNITTS IM PROBEUNTERRICHT

VERLÄNGERUNG DER GRUNDSCHULZEIT NICHT SINNVOLL 17.02.2009: Prof. Dr. Marcus Hasselhorn, tv. Direktor des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung und ehem. Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie: „ENTWICKLUNGSPSYCHOLOGISCH IST EINE VERLÄNGERUNG DER GRUNDSCHULZEIT NICHT SINNVOLL“ MAX SCHMIDT: „NACHTEILE FÜR KINDER AUS LÄNGERER GRUNDSCHULZEIT KLAR ERWIESEN“

STAATSPRÜFUNG SICHERT QUALITÄT DER LEHRERBILDUNG 13.03.2009: STAATSPRÜFUNG SICHERT HOHES QUALITÄTSNIVEAUS DER BAYERISCHEN LEHRERBILDUNG

ZWISCHENZEUGNIS: NOTEN KEIN LOTTERIESPIEL 10.02.2009: ZWISCHENZEUGNIS: NOTEN ALS VORLÄUFIGE LEISTUNGSBILANZ UND WERTVOLLER PÄDAGOGISCHER FINGERZEIG MIT HOHER AUSSAGEKRAFT - Prof. Dr. Köller: „Noten kein Lotteriespiel, sondern Abbild professionellen, pädagogisch verantwortungsvollen Handelns von Lehrkräften“

SCHULSEKRETARIATE STÄRKER GEFORDERT 09.02.2009: SCHULSEKRETARIATE DURCH REFORMEN UND GANZTAGSBETRIEB STÄRKER GEFORDERT. Max Schmidt: Zahl der Verwaltungskräfte auf Basis der Schülerzahlen zuteilen

REGIONALE SCHULENTWICKLUNG 06.02.2009: Philologenverband zu den neuen Dialogforen über die Schulstrukturen: ZIEL REGIONALER SCHULENTWICKLUNG MUSS DER LANGFRISTIGE ERHALT EINES HOCHWERTIGEN ANGEBOTS AN ALLEN SCHULARTEN SEIN

ZWEIFEL AN FRÜHZEITIGEM FREMDSPRACHENUNTERRICHT 23.01.2009: GROßE SKEPSIS BEIM BAYERISCHEN PHILOLOGENVERBAND ÜBER EFFEKTE DES FRÜHZEITIGEN FREMDSPRACHENUNTERRICHTS! Max Schmidt fordert Evaluierung des Englischunterrichts an bayerischen Grundschulen

KONJUNKTURPAKET 2: IN SCHULEN INVESTIEREN! 20.01.2009: Nach der Einigung des Ministerrats auf Zeitplan über Mittel aus Konjunkturpaket II: PHILOLOGENVERBAND FORDERT INVESTITIONEN IN SCHULEN ALS NACHHALTIGE INVESTITIONEN IN BAYERNS ZUKUNFT - Schmidt: Viele Schulen noch immer ohne adäquate Arbeitsplätze für Lehrkräfte

BILDUNGSSYSTEM FÜR SCHNELLSCHÜSSE ZU SCHADE 14.01.2009: Nach der Wahlanalyse der Pragma-Politikberatung: SCHMIDT: BILDUNGSSYSTEM FÜR WEITERE SCHNELLSCHÜSSE ZU SCHADE - EXPERTISE UND SACHVERSTAND DES BPV STEHEN ALLEN LANDTAGSPARTEIEN ZUR VERFÜGUNG

HOFFNUNG AUF VERBESSERUNGEN FÜR SCHÜLER UND LEHRER 08.01.2009: UNERWARTETER BESCHLUSS ÜBER WEITERE LEHRERSTELLEN MACHT HOFFNUNG AUF SPÜRBARE VERBESSERUNGEN FÜR SCHÜLER UND LEHRER- MAX SCHMIDT: "OBERSTUFE MIT 15 - 25 SCHÜLERN PRO KLASSE AB 2009 UMSETZBAR"