STAATSPRÜFUNG SICHERT QUALITÄT DER LEHRERBILDUNG

STATSPRÜFUNG SICHERT HOHES QUALITÄTSNIVEAUS DER BAYERISCHEN LEHRERBILDUNG

Als ganz im Sinne einer qualitätsvollen Lehrerausbildung in Bayern und damit ebenso „sachgerecht wie erfreulich“ hat der Vorsitzende des Bayerischen Philologenverbandes (bpv) Max Schmidt das Bekenntnis der CSU-Fraktion zum Staatsexamen für die bayerischen Lehrämter begrüßt: „Das Staatsexamen garantiert das landesweit einheitlich hohe Niveau unserer Lehrerbildung. Diese Gewähr wäre nicht gegeben, wenn jede Universität unabgestimmt ihre eigenen Studien- und Prüfungsanforderungen an Lehramtsstudenten stellen würde. Dann würde die Qualität des Studiums allein von den personellen und finanziellen Ressourcen und dem Engagement abhängen, mit der sich eine Universität der Lehrerbildung widmet.“