Demokratie - find' ich gut!

Michael Schwägerl


bpv und Bayerisches Bündnis für Toleranz werben für Demokratie


Demokratie wird nicht mehr uneingeschränkt von allen gleich geschätzt und ausgelegt. Totalitäre Versuchungen sind ebenso gefährlich wie die Entwicklungen, die die Demokratie ausschließlich auf einen Mehrheitswillen und direkte Volksabstimmungen reduzieren wollen.

Diese Entwicklungen werden von der großen Mehrheit der Bevölkerung mit Argwohn und Sorge beobachtet. Als Mitglied im "Bayerischen Bündnis für Toleranz - Demokratie und Menschenwürde schützen" setzt der bpv daher ein Zeichen für Demokratie, ihre Facetten und das öffentliche Reden darüber.

Demokratie find‘ ich gut“ ist eine bayernweite Aktion, die von Ende April bis November läuft und möglichst viele Menschen zum Gespräch und zum Nachdenken über Demokratie anregen will.

Zum Auftakt der Aktion stellen Vertreterinnen und Vertreter der Bündnisorganisationen in kurzen Videoclips dar, warum Demokratie gut ist und warum sie persönlich sich dafür engagieren.

Michael Schwägerl, Vorsitzender des bpv, betont in seinem Statement zur Demokratie:

„[Demokratie] ist sicherlich nicht einfach oder preisgünstig zu haben, sie erwartet ein festes Wertefundament sowie eine gute Allgemeinbildung von ihren Bürgerinnen und Bürgern. Notwendig sind zudem Toleranz, eine Streitkultur auf der Grundlage von gegenseitigem Respekt und der Wille zum Ausgleich der Interessen.“


Weitere Auftakt-Videoclips sind (ebenso wie Hinweise auf Aktionen und Möglichkeiten zur Teilnahme) unter www.demokratiefindichgut.de abrufbar.

Die Aktion „Demokratie find‘ ich gut“ wird gefördert durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales.