800 BEFÖRDERUNGEN IM AUGUST 2012

Mehr als 800 Beförderungen und Höhergruppierungen im August 2012

Seit Oktober 2010 gilt eine 12-monatige Wiederbesetzungssperre. Deshalb konnten bislang die im August 2011 durch Pensionierung frei gewordenen Stellen nicht für Beförderungen genutzt werden. Zum August 2012 sind nun endlich die 12 Monate abgelaufen, so dass mehr als 500 Kolleginnen und Kollegen zu Oberstudienrätinnen bzw. Oberstudienräten und mehr als 300 zu Studiendirektorinnen bzw. Studiendirektoren ernannt werden können.

Wie vorhergesagt wird damit auch die fiktive Wartezeit wieder deutlich unterschritten.

Damit sind nun erstmalig die Ergebnisse der Beurteilung 2010 Grundlage einer umfangreichen Listenbeförderung. Seit August 2011 gab es so gut wie keine Beförderung nach A15 und die Beförderungen nach A14 betrafen hauptsächlich Kolleginnen und Kollegen mit Anrechnung von
Erziehungszeiten.

Wir freuen uns mit den Kolleginnen und Kollegen, für die eine (zum Teil lange) Wartezeit beendet sein wird.

Der Bayerische Philologenverband und seine Hauptpersonalräte setzen sich weiterhin für eine Verbesserung der Beförderungssituation, zum Beispiel durch eine Abschaffung der leistungsfeindlichen Wiederbesetzungssperre, ein. Beförderungen sind die beste Honorierung von guten Leistungen!
Dagmar Bär
Hauptpersonalrätin, stellvertretende Vorsitzende bpv und Referat Berufspolitik
im bpv
Rita Bovenz
Hauptpersonalrätin, stv. Vorsitzende bpv; Vorsitzende des Bezirksverbandes Oberbayern
Ina Hesse
Hauptpersonalrätin, Referat Rechtsschutz bpv
Michael Schwägerl
Hauptpersonalrat, Referat Öffentlichkeitsarbeit, Homepage u. Schriftführung bpv