Inhalte

LEHRPLANINHALTE INFORMATIK

Ausführlich sind die Lehrpläne auf der Seiten des ISB (http://www.isb.bayern.de à Gymnasium à Fächer à Informatik bzw. Natur und Technik) einzusehen. Hier folgt ein sehr kurzer Überblick über die Inhalte des Informatikunterrichts.

Natur und Technik (Jahrgangsstufen 6 und 7) Schwerpunkt Informatik
Bereits in der Jahrgangsstufe 6 sollen Grundbegriffe der objektorientierten Sichtweise kennen gelernt werden. Dabei geht es weniger um das Erlernen bestimmter Softwareprogramme, als viel mehr um das Erfassen von grundsätzlichen Strukturen der Anwendungsprogramme. Nachdem die Schüler über den Begriff Information und ihre Darstellung kurz nachgedacht haben, lernen sie, unterschiedliche Inhalte auf verschiedene Weise darzustellen. Sie strukturieren und erstellen Graphikdokumente, Textdokumente und ein einfaches Multimediadokument. Außerdem lernen die Schüler Informationen zu gliedern und zwar im Aufbau von Hierarchischen Strukturen (Dateisystem).

In der Jahrgangstufe 7 beschäftigen sich die Schüler mit dem Internet und seinen Möglichkeiten (auch Gefahren). Dabei wird neben der Informations-beschaffung auch die eigene Erstellung von Hypertextstrukturen sowie der Austausch von Informationen durch E-Mail durchgeführt.
Mit Hilfe von Robot Karol beginnen sich die Schüler die Welt der Algorithmen und der einfachen Programmierung zu erschließen.

Informatik am naturwissenschaftlichen – technologischen Zweig

 

Jahrgangsstufe 9

Modelle ermöglichen in vielen Bereiche die Komplexität der Wirklichkeit überschaubarer zu gestalten.

Ausgehend von dieser Erkenntnis lernen die Schüler Prozesse in Teilprozesse zu zerlegen und mit Hilfe von Datenflussdiagrammen zu beschreiben. Tabellenkalkulations-systeme eignen sich hierbei zum Umsetzen der Diagramme in Terme. Größere Datenmengen lernen die Schüler anschließend in Datenbanksystemen zu verwalten. Sie modellieren Datenbanken zu mehreren Themen und erlangen Informationen durch SQL-Abfragen. Hier geht es neben dem Erstellen von Datenbanken auch um Datensicherheit und Datenschutz.

Jahrgangsstufe 10

Mit Hilfe der auf Java basierenden Entwicklungsumgebung bluej lernen die Schüler Grundbegriffe der objektorientierten Programmierung kennen. Gleichzeitig erfahren sie schrittweise die grundlegenden Vorgehensweisen bei der Planung von Software-projekten. Sie erkennen, dass erst durch sorgfältig geplante Teamarbeit in Verbindung mit einem soliden Fundament an Wissen und einer klar strukturierten Vorgehensweise die Lösung von schwierigen, für den Einzelnen zu umfangreichen Aufgabenstellungen möglich wird.

Informatik in der Oberstufe

Anstelle der zweiten Naturwissenschaft bzw. einer zweiten Fremdsprache können die Schüler im Profilbereich das dreistündige Fach Informatik für ein oder zwei Jahre wählen.

Jahrgangsstufe 11

In Jahrgangsstufe 11 erfolgt ein nahtloser Anschluss an die Mittelstufe. Die eingeführten Modellierungstechniken werden aufgegriffen und weiterentwickelt. Es stehen Softwareentwicklung und Softwaretechnik im Vordergrund Mit den Inhalten dieser Jahrgangsstufe werden die bundeseinheitlichen Anforderungen der EPA Informatik (Einheitliche Prüfungsanforderungen) erfüllt.

Jahrgangsstufe 12

Nun stehen insbesondere Aspekte der theoretischen und technischen Informatik im Vordergrund, die den Schülern ein grundlegendes Verständnis für die Funktionsweise, innere Struktur sowie Möglichkeiten und Grenzen des Computereinsatzes vermitteln. Sie erfahren einiges über die Kommunikation Mensch – Maschine und über die Verarbeitung von Informationen im Rechner.