Bezirk Oberbayern

Admin


Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen

liebe Gäste,

herzlich willkommen auf der Seite des Bezirks Oberbayern, dem größten Bezirk im Bayerischen Philologenverband e. V..

Von Bad Reichenhall bis Ingolstadt, von Landsberg bis Wolnzach – unser Bezirk bietet vielfältige Landschaften, die von verschiedensten Faktoren geprägt sind, z. B. Autoindustrie in Ingolstadt, Hopfenanbau in der Hallertau oder Tourismus und Sport in den Alpengebieten; genauso verschieden wie die Bedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten vor Ort sind, genauso unterschiedlich sind die Gymnasien in Ihrer Geschichte und Ausgestaltung verwurzelt: vom traditionsreichen Gymnasium Tegernsee über Schulgründungen in den 70er und 80er Jahren des letzten Jahrhunderts, z. B. das Carl-Spitzweg-Gymnasium, Unterpfaffenhofen, bis hin zu Neugründungen wie das Gymnasium Gaimersheim in jüngster Zeit.

Oberbayerische Gymnasien sind vor Ort Kulturträger und mit vielen Partnern vor Ort, aus Wirtschaft und Gewerbe, mit den Universitäten und Hochschulen und den Institutionen des öffentlichen und kulturellen Lebens gestalterisch verbunden und innovativ vernetzt. Durch die Breite der Fächer, die Tiefe des vermittelten Wissens und die Vernetzung dieser durch erfahrungsorientiertes Lernen ergeben sich dabei vielseitige Wege und Formen des Wissenserwerbs und oftmals auch Gestaltungsmöglich-keiten für das kulturelle und gesellschaftliche Leben vor Ort: Schüleraustausch, Sportevents, Konzerte und Theateraufführungen sind dabei ebenso zu nennen wie von Schülern konstruierte und gebaute Anlagen im Energiebereich, von Arbeitsgemeinschaften und Seminaren konzipierte Lehr- und Wanderpfade oder die Unterstützung sozialer Einrichtungen vor Ort.

Mit geschultem analytischem Verstand entwickeln Schülerinnen und Schüler mit der Unterstützung ihrer Lehrerinnen und Lehrer Strategien für Problemlösungen und stellen ihre Abstraktions- und Reflexionsfähigkeit unter Beweis. Eigens entwickelte Planspiele, z. B. „Ask Us“ (Klaus Masch, Eric Treske), das z. B. im Gymnasium Miesbach eingesetzt wurde, um mit Schülerinnen und Schülern der 11. Jahrgangsstufe das ideale Klassenzimmer aus Nutzersicht zu entwickeln, oder das Planspiel Energetingen (Max Knogler, Klaus Masch), das Schülerinnen und Schüler mehrerer Gymnasien über längere Zeit zusammenführt und fächerübergreifend die Energiewende thematisiert, sind Best Practise Beispiele, die bestens veranschaulichen, wie innovativ und praxisnah an bayerischen Gymnasien auf hohem Niveau gearbeitet wird.

Möglich wird all dies mit dem Engagement und dem Einsatz der Kolleginnen und Kollegen, die hoch motiviert die Klippen des Alltags meistern und sich immer wieder für Neues begeistern oder auch das umsetzen, was dem Praktiker nicht zwingend sinnvoll erscheint.

Seit 2008 bin ich Bezirksvorsitzende von Oberbayern und begleite die Arbeit vieler Kolleginnen und Kollegen. In Mitgliederversammlungen vor Ort, bei Informationsveranstaltungen für Referendare, bei Ehrungsveranstaltungen und bei den Bezirksversammlungen mit allen Delegierten und Obleuten sowie deren Stellvertretern wird informiert und diskutiert, kritisiert und visioniert, abgestimmt und Anträge für die Hauptversammlung erarbeitet.

Wir wollen ein Gymnasium von der 5. bis zur 12. Jahrgangstufe, das nicht nur den uns anvertrauten Schülerinnen und Schülern Rechnung trägt, sondern auch die Belange der Lehrerschaft in gebotener Weise berücksichtigt.

Sind Sie neugierig geworden? Haben Sie Lust darauf bekommen, sich im Bezirk Oberbayern zu engagieren? Dann kontaktieren Sie Ihre bpv-Vertreter und Vertreterinnen vor Ort oder wenden Sie sich direkt an mich unter oberbayern@bpv.de.

Ich wünsche Ihnen und unserer Sache viel Energie, Elan und den verdienten Erfolg.

Mit den besten Wünschen und herzlichen Grüßen

Ihre

Rita Bovenz

Bezirksvorsitzende von Oberbayern im bpv

“Who is who?”

“Who is who?” im Bezirksverband (natürlich alle ehrenamtlich!)

Amtierender Vorsitzender:
Rita Bovenz

Stellvertretender Vorsitzender:
Werner Kundmüller

Schatzmeister:
Peter Hetterich

Kassenprüfer:
Ulrike Rothe
Rudolf Heid


Also eine sehr kleine, völlig unbürokratische und unhierarchisch arbeitende Gruppe aktiver Gymnasiallehrer. Aber diese Gruppe wird getragen und unterstützt von den eingangs genannten Obleuten, Delegierten und Stellvertretern, aber auch von den Vertretern der einzelnen Fächer bzw. Fachgruppen im Bezirk Oberbayern, den Bereichen Fachgruppenleitern.