STATEMENT ZUR BESETZUNG DES BILDUNGSAUSSCHUSSES

Statement des Bayerischen Philologenverbands (bpv) zur Besetzung des Vorsitzes des Bildungsausschusses durch die AfD

Der Vorsitzende des bpv, Michael Schwägerl, erklärt: „Dass die AfD zukünftig dem wichtigen Bildungsausschuss vorsitzt, stößt bei uns Lehrern auf Unverständnis. Wenn eine Partei digitale Lehrerpranger einrichtet, die Auszeichnung ‚Schule ohne Rassismus. Schule mit Courage‘ abschaffen will und Lehrern den Beamtenstatus entziehen möchte, zeugt das von tiefem Misstrauen gegenüber uns Lehrkräften. Umso genauer werden wir die Arbeit des Ausschusses unter der Führung der AfD begleiten und auch weiterhin für eine weltoffene und couragierte Schule einstehen. Die Bedeutung der Bildungspolitik als wichtigstes Zukunftsthema wird in politischen Reden immer betont. Es ist sehr bedauerlich, dass sich die anderen Fraktionen im Widerspruch dazu nicht entschieden um den Vorsitz im Bildungsausschuss beworben haben.“